Trödelmarktbesuch in Füssen

Ich liebe Flohmärkte (was ihr vielleicht schon an meiner Begeisterung für den Portobello Road Market in London gemerkt habt) – gerade Flohmärkte in anderen Orten oder Ländern verraten eine Menge über ihre Bewohner und geben einen unverblühmten Einblick in die (fremde) Kultur.

Als wir auf den Parkplatz in Füssen fahren bin ich erstmal etwas enttäuscht. Viele Stände sind nicht gerade aufgebaut. Das Wetter ist aber auch nicht wirklich gut, sodass sich vielleicht nur wenige getraut haben ihren Stand aufzubauen.

img_9624

Auch wenn es nicht viele Stände gibt wird jedoch schnell klar, dass es sich um gute Stände handelt, frei nach dem Motto Klasse statt Masse. Uns erwartet eine Vielzahl an traditionellen Gegenständen der bayerischen Kultur (ganz so klischeehaft wie man es sich vorstellt):

img_9628

Es gibt Geweihe die man sich über den Kamin hängen kann…

img_9625

… Massen an Mineralien und Halbedelsteinen aus den Bergen…

img_9626

… Kuhglocken in allen Formen, Farben und Größen…

img_9635

… und natürlich Lederhosen!

Besonders häufig findet man auch Kafeemühlen, Formen für Spekulatius-Kekse, und Bratapfelpfannen ♥

Ihr seht schon – wer auf der Suche nach klassischen, bayerischen Souvenirs ist, der ist hier genau richtig. Die Verkäufer sind alle sehr freundlich, meist bereit zu handeln und bieten ihre Qare zu humanen Preisen an.

Neben dem bayerischen Urgut haben wir aber auch ein paar Kuriositäten zu sehen bekommen, die ich euch an dieser Stelle nicht verschweigen möchte:

Da wäre ein Schildkrötenpanzer mit einer Darstellung der Kriege um die Unabhängigkeit der USA, ein wunderschönes altes Grammophon und eine ausgestopfte Korbra. Ihr seht schon, wie vielseitig so ein Flohmarkt ist und ich kann euch nur anraten mal einen eigenen Blick zu wagen, wenn ihr die Gelegenheit bekommt einen solchen Markt in eurem Urlaub zu besuchen.

– Eure Weltenbummlerin ♥

Hier könnt ihr euch über ähnliche Veranstaltungen im Allgäu informieren.
Ansonsten einfach mal Herrn Google über euer Urlaubsziel befragen, meistens
ist er sehr hilfsbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.