Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/45/d734603136/htdocs/wordpress/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/45/d734603136/htdocs/wordpress/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87
Saatchi-Gallery – Weltenbummlereck

Saatchi-Gallery

Auf meinem zweiten Londonbesuch bin ich endlich dazu gekommen mir die Saatchi-Gallery anzuschauen. Darüber habe ich mich besonders gefreut, da dort eine meiner Lieblingskünstlerinnen augestellt hat: Lora Zombie!

Wir waren so früh dort, dass wir sogar draußen noch ein wenig warten mussten, aber meiner Meinung nach hat es sich mehr als gelohnt. Die Saatchi Gallery zeigt etwas verrückte, moderne Kunst, welche (meistens) aber nicht so abstrakt ist, dass es einem schwer fällt sie zu verstehen, oder zu mögen. Ich möchte euch gerne ein paar meiner Favoriten zeigen. Ich war im Februar 2016 dort, zur Ausstellung Champagne Life. Zum 30. Geburtstag der Gallerie gab es hiermit eine Ausstellung, welche nur von Frauen initialisiert wurde.

Der abgespacte Esel

IMG_5689

Dieser kleine, etwas traurig blickende Kerl hat sich ein bisschen in mein Herz geschlichen. Ohne Absperrung darf man um ihm herumlaufen und ihn in seiner misschlichen Lage näher betrachten. Es handelt sich um eine Plastik der Künstlerin Mia Feuer und trägt den Titel Jerusalem Donkey. Dieser blaue Kerl ist das Ergebnis einer Reihe von Workshops, welche Mia Feuer mit palästinischen Kindern gemacht hat. Bei Straßenblockaden waren Esel das einzige Fortbewegungsmittel für die Einheimischen. 2006 ist das Original leider zerstört worden, was man noch betrachten kann ist eine Re-Creation.

Das Pferd auf dem Gummiball

IMG_5690

Erstellt wurde dieses Objekt von der Künstlerin Soheila Sokhanvari, welche im Iran geboren wurde. Das Pferdchen stand im gleichen Raum wie der Esel. Das Objekt heißt Moje Sabz, was übersetzt so viel heißt wie Grüne Bewegung. Die Künstlerin referriert damit auf ein politisches Ereignis im Jahr 2009, bei welchem Protestewegungen für die Annuliierung des Wahlergebnisses gesorgt haben. Auch ohne dieses Hintergrundwissen kann man sich jedoch an diesem Werk erfreuen, einfach nur, durch das bloße Hinsehen.

Die Kühe sind los (gibt es hier nur Tiere?)

IMG_5698

Diese Kühe aus Ton haben es mir irgendwie angetan und ja, bisher war alles etwas animalisch. Die Kühe stammen von der englischen Künstlerin Stephanie Quayle. Durch das organische Material und die rudimentäre Gestaltung möchte die Künstlerin Mensch und Natur, sowie Mensch und Tier miteinander verbinden. Sie möchte, dass wir über die Distanz nachdenken, die uns von unseren Nutztieren trennt. Mit ihrem Blick scheinen diese Kühe einem in die Seele zu schauen. Sie wirken unendlich echt, obwohl sie ohne große Details ausgearbeitet worden sind. Ich finde sie wirklich wunderbar!

Gigantische Portraits

IMG_5708

Die Portraits von Jelena Bulajic aus Serbien haben mich sehr bewegt. Trotz oder gerade wegen ihrer Größe sind die Werke extrem detailliert und wirken dadurch photographisch. Sie zeichnet Menschen, die ihr im Alltag begegnen und faszinieren. Faszination erreicht sie mit ihren Werken auf jeden Fall!

Die Saatchi-Gallery ist meiner Meinung nach auf jeden Fall einen Besuch wert, da sie zeitgenössische Kunst zeigt, die den Menschen nahe geht.

 – Eure Weltenbummlerin ♥

Öffnungszeiten
10:00 Uhr - 18:00 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr)

Genauere Infos, Adresse und Anfahrtsbeschreibung gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.